Latente Talente e.V.

... und bis heute

Latente Talente

Die Ursprünge

So ganz genau können wir heute nicht mehr feststellen, wie genau es sich zugetragen hat. Es war eben wie so oft im Leben: Ein Wort gibt das andere und daraus entwickelt sich etwas.

Letztlich trafen sich einige Leute im Frühjahr 1994 im Ballettstudio des damaligen Baletttänzers und Klavierlehrers Willy Schmidt in Nürnberg. Hanne Beer-Parge, seinerzeit Sprecherzieherin und ehemalige Schülerin von Gustaf Gründgens, hatte zu diesem Treffen eingeladen. Dem Ruf gefolgt waren Rolf Boss, Marianne Klaus, Horst Sauer und Patricia Scharrer.

Latente Talente

Unser Logo bis 2009

Ein Wandel

Bereits 1995 trennte sich die Besetzung der Studiobühne Logos und die Freie Theatergruppe "Latente Talente" mit der Regisseurin und Stückeschreiberin Claudia Kaufmann entstand: Weniger klassische Theaterthemen, lieber mehr Neues in den Nischen Boulevard und Komödie sollte entdeckt werden.

Hanne Beer-Parge kümmerte sich weiter um Sprecherziehung, klassische Stücke und junge Talente.

Am 11. Oktober 1995 gab es dann die erste Premiere der neuen Gruppe "Latente Talente" mit der Musikkomödie Vom Märchenprinzen und anderen Ungeheuern.

Latente Talente

Unsere Wortmarke seit 2009

Boulevard - einmal anders

Mittlerweile sind viele Jahre vergangen. Nachwuchs ist dazu gekommen und mancher persönliche Lebensweg hat sich wieder von unserem getrennt.

Uns, die aktuell Mitwirkenden bei "Latente Talente", verbindet nach wie vor ein gemeinsames Hobby: Wir machen Theater - genauer gesagt: Amateurtheater - wie wir es sehen. Und das mit Herz und Seele.

Seit unserer Gründung stellen wir möglichst einmal pro Jahr eine Produktion auf die Beine. Dabei machen wir nahezu alles selbst. Auch das, was neben der eigentlichen Schauspielerei noch so anfällt: Von der Regie und dem Management über das Bühnenbild und den Kulissenbau bis hin zum Entwurf von Plakaten, Flyern und der Gestaltung dieser Internetseiten. Möglich ist das, weil wir eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Berufen und Talenten sind.

Gut, gut: Bei den Theaterstücken verlassen wir uns lieber auf geübte Autoren und schreiben die Texte nicht auch noch selbst...
Wir legen Wert auf das "etwas andere" Boulevard. Ein bisschen speziell sollte die Handlung sein, weniger bekannt und "althergebracht". Da bringt der Nachwuchs seinen Einfluss zur Geltung: Junge Autoren, junge Themen. Bei der Auswahl der Theaterstücke probieren wir oft auch Neues aus. Gerne beleuchten wir Dinge einmal mit anderem Licht und ändern so den Blickwinkel auf die ausgewählten Themen.

Zu sehen sind wir mit unseren Produktionen hier in Nürnberg und im umgebenden Franken. Für genauere Informationen über aktuelle Termine sehen Sie bitte in unseren Auftrittskalender.

Bisher wurden an folgenden Orten Vorstellungen gegeben: