[2002] Wie wär's denn, Mrs. Markham?

Archiv

"Wie wär's denn, Mrs. Markham?"
Eine Komödie.

Wie wär's denn, Mrs. Markham?

Plakat-Entwurf und Design: Patricia Scharrer

Das Ehepaar Joanne und Philip Markham lebt ein ruhiges, beschauliches Leben. Er: Konservativer und gutmütiger Kinderbuchverleger. Sie: Attraktive Frau und eigentlich zu jung für so viel Ruhe und Beschaulichkeit, hat sich aber damit arrangiert.
Joanne lässt zumindest die Wohnung durch den leicht schrillen Designer Alistair ein wenig aufpeppen.
Die ersten Komplikationen treten auf, als Philips Geschäftspartner Henry, ein unverbesserlicher Halotri, und dessen Frau Linda sich unabhängig voneinander die Wohnung des befreundeten Ehepaares als Schauplatz für ihre jeweiligen Seitensprünge auserkoren haben. Dass auch Alistair darauf spekuliert, die Wohnung der Markhams während ihrer Abwesenheit für ein Schäferstündchen mit dem oberbayerischen Au-Pair-Mädchen Sylvia zu nutzen, vereinfacht die Lage nicht gerade.

Richtig kompliziert wird es, als Philip einen Brief findet und diesen völlig falsch interpretiert.

Mitten hinein in diese Turbulenzen aus tatsächlichen, geplanten und erfundenen Liebesabenteuern platzt auch noch überraschend die auf Sitte und Anstand bedachte Erfolgsautorin Olive Harriet Smythe, von der die Zukunft des Kinderbuchverlages abhängt. Wie wär's denn Mrs. Markham? ist eine unverwechselbare Verwechslungskomödie, die eine Menge überraschende Verwicklungen und verwickelte Überraschungen für Sie bereit hält.
Na, wie wär's denn mit diesem Stück?